Rezension: Amy on the summer road von Morgan Matson

Titel: Amy on the summer road

Autor: Morgan Matson

Verlag: cbt/cbj Verlag

Genre: young adult

Orginalerscheinungsjahr: 2010 (auf Englisch)

Seitenzahl:  474

Preis: 8,99 €

Sprache: Deutsch

IMG_0414[1]

In Buch ´Amy on the summer road´ geht es um Amy. Nach dem Tod ihres Vaters ist ihre ganze Familie aufgelöst. Ihre Mutter zieht nach Conneticut, Amy´s Bruder ist in South Carolina  und Amy soll mit ihrer Mutter mitgehen, weg von ihrem schönen Carlifornia. Allerdings muss Amy erst ihr Schuljahr beenden, weshalb ihre Mutter schon einmal allein vorgegangen ist. Und Amy soll drei Monate später mit einem wildfremden Jungen in einem kleinen Auto hinterher kommen. Roger ist gut aussehend, doch auch er hat Geheimnisse von der Amy anfangs noch nichts weiß. Also machen sich die zwei Fremden auf zur Fahrt. Allerdings ist die Reiseroute ihrer Mutter ziehmlich langweilig, weshalb Amy und Roger sich auf ihren eigenen Weg aufmachen und quer durch Amerika fahren.

Ich finde, dass Buch ist wirklich toll aufgemacht. Alle paar Seiten gibt es Einzelheiten zum Buch wie Kassenzettel, Playlists mit der Musik, die die beiden auf dem Roadtrip hören und Infos zu anderen Reisezielen. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und man konnte sich super in das buch hineinversetzen. Allerdings fand ich bei einer Stelle (genaueres will ich nicht verraten), dass aller viel zu schnell geschah. Ich hätte mir etwas mehr Zeit gelassen und aller etwas auseinandergezogen. Trotzdem ist das Buch echt gut gewesen und ein super Sommerbuch.

Von mit bekommt es 4,5 von 5  Sternen.

https://bookcasket.files.wordpress.com/2015/01/e328d-sims-3-resort-viereinhalb-sterne.png?w=1000

Advertisements

Rezension : Plötzlich Shakespeare von David Safir

Titel: Plötzlich Shakespeare

Autor: David Safier

Verlag: rororor Verlag

Genre: Roman

Orginalerscheinunsjahr: 2010 (auf Englisch)

Seitenzahl: 315

Preis: 4,99€, allerdings ist dies eine Sondergabe. Normalerweise kostet es 8,99€

IMG_0381[1]

 

Im Buch ´Plötzlich Shakespeare´ von David Safier geht es um die erwachsene Rosa. Leider hat sie ein sehr chaotisches Leben und ist der Überzeugung: Sie hat ihre große Liebe verloren. Doch eines Tages kommt sie zu einem Zauberer der sie hypnotisiert. Sie landet in einem früheren Ich von ihr selbst – William Shakespeare. Doch das Problem ist: Sie kommt erst wieder zurück in ihren eigenen Körper und ihre Zeit, wenn sie die wahre Liebe gefunden hat. Die wahre Bedeutung der Liebe. Nur blöd, dass sie sich mit Shakespear zusammen einen Körper teilen muss, Und somit beginnt eine lustige aber auch gefühlvolle Jagd duch die Zeit.

 

Mir persönlich hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Die Hauptprotagonistin war sehr überzeugend. Das buch bestand  aus vielen lustigen Stellen, doch trotzdem war es nicht zu viel. David Safir hat allerdings ein paar Klischees eingebaut, mit welchen man schon von Anfang an gerechnet hat.

Mir hat das Buch für zwischendurch sehr gut gefallen, da es sich sehr gut lesen lassen hat.

Von mir bekommt es 3,5 Sterne (von 5)

https://i0.wp.com/simension.de/wp-content/uploads/2013/08/sims-3-resort-dreieinhalb-sterne.png